Girlpower: Die besten Kinderfilme mit starken Mädchenrollen

1.  Vaiana

Vaiana wächst behütet auf dem Inselparadies Motunui auf. Schon früh zeigt sich, dass die Tochter des Chiefs ein ganz besonderes Mädchen ist, das scheinbar magisch vom Meer angezogen wird und sich nichts sehnlicher wünscht, als die engen Grenzen hinter sich zu lassen, um zu erkunden, was der Ozean für sie bereithält. Erst fügt sich Vaiana den Regeln des Vaters – doch dann folgt sie ihrem Herzenswunsch und erlebt zusammen mit dem Halbgott Maui ein mitreißendes Abenteuer. Ein toller, musikalischer Film über den Glauben an sich selbst und den Mut, seinen Träumen zu folgen.

 2. Ballerina – Gib deinen Traum niemals auf

Félicies Füße wollen einfach nicht stillstehen: Das 12-jährige Mädchen träumt von nichts anderem, als davon Ballerina zu werden. Doch in dem Waisenhaus, in dem sie aufwächst, hält man ihren tollpatschigen Bewegungsdrang für Unfug. Gemeinsam mit dem gleichaltrigen Victor, dessen größter Wunsch es ist, ein berühmter Erfinder zu werden, macht sie sich schließlich aus dem Staub, um ihr Glück zu versuchen. In Paris sollen an der renommiertesten Ballettschule des Landes endlich ihre Wünsche in Erfüllung gehen. Ein Animationsfilm mit sympathischen Protagonisten, berührenden Schicksalen und einem wunderbaren Happy End.

3. Der kleine Prinz

Auf den ersten Blick hat dieser Film außer dem Titel nichts mit dem berühmten Roman von Antoine de Saint-Exupéry zu tun. Doch dem Film gelingt es, eine ganz eigene und kindgerechte Geschichte rund um die weltbekannte Erzählung zu spinnen. Die Hauptrolle spielt dabei ein Mädchen, dessen Namen man aber bis zum Ende des Films nicht erfährt. Ihr Leben besteht ausschließlich aus Pflichten und Regeln, bis sie einen exzentrischen alten Piloten aus der Nachbarschaft kennenlernt. Der Flieger gibt dem Mädchen ein Buch zu lesen, das von seinen Abenteuern und seiner Begegnung mit dem kleinen Prinzen erzählt. Auf dieser Weise taucht das Mädchen in die weltbekannte Geschichte ein und lernt, seine Fantasie einzusetzen und endlich Kind sein zu dürfen.

4. Merida – Legende der Highlands

Die talentierte Bogenschützin Merida ist die eigensinnige Tochter eines schottischen Königspaares im 10. Jahrhundert und träumt von einem selbstbestimmten Leben voller Abenteuer. Ihre Eltern hingegen bemühen sich, ihr eine traditionelle Heirat mit einem Sohn eines anderen Clans schmackhaft zu machen. In einem Ritterturnier sollen die Anwärter um die Gunst der Tochter kämpfen. Das passt dem Mädchen mit den wilden roten Locken jedoch überhaupt nicht in den Kram. Als sie schlussendlich versucht, der Sache mit Magie ein Ende zu setzen, wird alles nur noch schlimmer. Ein spannender Animationsfilm aus dem Hause Pixar – über und für starke Mädchen!

5. Mulan

Der Disneyfilm spielt im alten China, wo traditionelle Geschlechterrollen gelten: Frauen müssen durch Anmut, Schönheit und häusliche Talente punkten. Mulan passt jedoch so gar nicht in dieses Bild. Um ihre Familie zu beschützen, verkleidet sich das mutige Mädchen schließlich als Mann, um an Stelle des Vaters in den Krieg zu ziehen – im Laufe des Films wird aus dem jungen Mädchen eine mutige Kämpferin. 2020 erschien der Disney-Film als Realverfilmung neu. Die Geschichte von "Mulan" zeigt auf, dass Mädchen genauso viel erreichen können wie Jungs.

6. Die Eiskönigin

Prinzessin Elsa von Arendelle besitzt außergewöhnliche Zauberkräfte und ist in der Lage, Eis, Frost sowie Schnee zu erzeugen. Je mehr sie versucht, ihre Kräfte zu verbergen und zu kontrollieren, desto größer wird das Unglück: Als sie schließlich das Königreich in einen ewig währenden Winter versetzt und in ein Eisschloss flüchtet, macht sich Schwester Anna zusammen mit ihrem neuen Freund Kistoff, dem Rentier Sven und dem witzigen Schneemann Olaf auf die Suche nach ihr, um das Königreich und die Eiskönigin zu retten. Starke Figuren, Momente zum Lachen und mitreißende Filmmusik – ein Disney-Meisterwerk für Groß & Klein, von dem es mittlerweile sogar einen zweiten Teil gibt.

Autor: Sandra Eder, 13.01.2021