Vorarlberger Technik Tag am 19. Jänner 2021

Wie immer beim Vorarlberger Technik Tag werden Vorträge, Workshops und Demonstrationen den Stand der Technik unter Einbeziehung des regionalen Angebotes beleuchten. Die Themenfelder sind „Optische Messtechnik“, „Röntgenspektroskopie“ „Beleuchtungstechnik“ sowie „Laser & Life Science“.

„Unser jährlich stattfindender Vorarlberger Technik Tag erfüllt einerseits die Aufgabe, technische Trends aus Wissenschaft und Forschung aufzuzeigen, andererseits aber auch den Stand der Technik nicht zu vernachlässigen“, so der Leiter der Abteilung Technik der FH Vorarlberg, Dr. Ronald Mihala.

Deshalb widmet sich die Hochschule heuer der optischen und photonischen Mikrosystemtechnik. Sie gilt als eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts.

Winzig und intelligent

Bei der Mikrotechnik handelt es sich um winzige „intelligente“ Komponenten, die künftig noch kleiner und leistungsfähiger werden sollen. Die Zukunft der Mikrosystemtechnik reicht von der Waschmaschine, die am Etikett des Kleidungsstücks erkennt, welches Waschprogramm notwendig ist, bis zu einer im Auge integrierten Sehhilfe.

„Die Region Vorarlberg ist auf dem besten Weg, sich als Kompetenzregion in der Anwendung der Mikrosystemtechnik zu etablieren.“ Diese Einschätzung vertritt Dr.-Ing. Stefan Bonerz, Hochschullehrer für Mess- und Regelungstechnik.

Teil der Ausbildung

Längst hat die Mikrosystemtechnik auch Eingang in die Ingenieurausbildung gefunden. Seit 2006 gibt es an der FH Vorarlberg das Wahlpflichtfach Mikrosystemtechnik mit Vorlesungen und Praktika. 2020 ist das Studienangebot deutlich erweitert worden. Zudem wird derzeit das Mikrotechniklabor weiter aufgebaut.

„Dank industrieller Ausstattung und einer großen Flexibilität bei den Prozessen können wir die lokale Industrie schnell und unkompliziert bei einer breiten Palette mikrotechnischer Aufgabenstellungen unterstützen“, erläutert Dr. Heinz Seyringer, Forschungsleiter der FH Vorarlberg, der damit auch die gute Zusammenarbeit zwischen dem Entwicklungszentrum und den Unternehmen betont.

Infos und Kontakt

Programm
www.fhv.at/vorarlbergertechniktag2021

Kontakt
Monika Gmeiner

monika.gmeiner@fhv.at
T +43 5572 792 3500

Anmeldung
Wir bitten Sie um Anmeldung bis Freitag, 15. Jänner 2021 unter veranstaltungen.fhv.at

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Autor: Claudia Weiss, 11.01.2021