Neugestaltung des Welser Kaiser-Josef-Platzes startet

Neue Beleuchtung, mehr Grünflächen und Wasserelemente, neue Oberflächengestaltung und neu errichtete Busdrehscheibe: Für den Kaiser-Josef-Platz in Wels ist 2021 das Jahr des großen Umbaus.

Wobei: Der eigentliche Baubeginn ist erst in drei Monaten. Schon jetzt aber wird die Gelegenheit genützt, die Versorgungsnetze zu erneuern - daher ist der KJ zwischen Bahnhof- und Rainerstraße schon ab Monatag, dem 25. Jänner für den Durchzugsverkehr gesperrt.

Bus-Drehscheibe wird verlegt

Das heißt auch, dass die große Bus-Drehscheibe vom KJ in die Rablstraße verlegt wird. Die Busse fahren dort – je nach Fahrtrichtung – entweder über die Dr.-Koss-Straße oder über die Eisenhowerstraße und die Rainerstraße in die Rablstraße. Für diesen Zweck wird an der Kreuzung Bahnhofstraße-Maximilianstraße eine Stopp-Tafel aufgestellt. Im März ist dann eine dreiwöchige Sperre der Bahnhofstraße anberaumt, um die anstehenden Arbeiten zu ermöglichen.

Neue Begrünung

Im Zuge der Arbeiten werden insgesamt 24 neue Bäume gepflanzt werden - und zwar solche, die besser gegen die Sommerhitze gewappnet sind und gleichzeitig weniger Wurzelraum benötigen - beispielsweise Zelkovien, Ahorne und Kiefern.

Gepant ist, dass alle Umbauarbeiten bis Ende September 2021 abgeschlossen sein sollen.

Autor: Philipp Eitzinger, 22.01.2021